Schrittzähler Test – Wandern, Walken, Joggen & Schwimmen

Schrittzähler zum Umhängen, Fitnesstracker mit Bluetooth und app, Omron Schrittzähler, Pedometer mit Pulsmesser und Polar GPS Trainingscomputer

Schrittzähler und Fitnesstracker Modelle im Vergleich (Quelle: Amazon)

Jeder Schritt in die richtige Richtung zählt. Ein Pedometer kann dir beim Abnehmen und Fitnesstraining helfen. Ganz nach dem Motto „Was gemessen wird, kann verbessert werden!“. Ein Schrittzähler kann dir wertvolle Informationen beim Schwimmen, Joggen, Nordic Walken, täglichen Laufen, Wandern, und sogar beim Zumba liefern. Allerdings gilt es den passenden Aktivitätstracker für deine Bedürfnisse zu wählen. Vom einfachen Schrittzähler zum anstecken, umhängen oder für die Hosentasche bis zur wasserdichten Armbanduhr mit GPS, Bluetooth und App unterstützung gibt es viele Varianten. Es gibt so viele neue Fitnesstracker auf dem Markt, da kommen Stiftung Warentest und Fitness-Magazine mit Tests garnicht hinterher. Oft helfen Kunden-Erfahrungsberichte. Hier erst mal die unterschiedliche Schrittzähler:

1) Klassische Pedometer zum Anstecken oder Umhängen

icefox 3D Schrittzähler zum anstecken für die Hosentasche mit Fitness AktivitätenZähler

icefox 3D Schrittzähler mit Fitness AktivitätenZähler (Infos & Bewertungen)

Ja, es gibt sie noch, Schrittzähler ohne Bluetooth und sonstigen Schnick Schnack. Sie zählen einfach nur wieviele Schritte du gemacht hast. Bei manchen kann man die Schrittlänge einstellen so, dass auch die Distanz angegeben wird. Diese Schrittzähler sind optimal für Leute die beim normalen Tagesablauf,  Walken, Wandern oder Joggen einfach nur wissen möchten, wieviele Schritte sie gemacht haben. Diese Pedometer kann man nicht mit dem PC oder iPhone verbinden. Man bekommt keine tollen Statistiken. Aber für viele reicht so ein Pedometer für die Hosentasche.

Vorsicht! Nur weil das Pedometer nur eine Aufgabe hat, bedeutet es nicht, dass man ein billig-Schrott aus China kaufen sollte. Ein guter zuverlässiger Schrittzähler kostet zwischen 20-30 Euro. Sehr zu empfehlen sind Schrittzähler von Omron. Quasi dem Marktführer bei hochwertigen Pedometern. => alle Modelle & Bewertungen vergleichen

2) Fitness-Tracker: Schrittzähler als Armband-Uhr

Activity Tracker Schrittmesser mit Armband von LINTELEK, endubro und Fitbit

Fitness Tracker Schrittzähler mit Armband und Pulsmesser von Lintelek, endubro, Fitbit (Infos & Bewertungen)

Es gibt einen haufen Billig-Aktivity-Tracker auf dem Markt. Die meisten sind nicht besonders genau bei dem Schritte zählen aber sie haben viele weitere Funktionen die zwar nicht fitter machen, aber cool sind. So kann man also jeden Tag zählen wie aktiv man ist. Ob das beim Fit werden hilft oder nicht ist dahin gestellt. Meist kann man diese Armband-Schrittzähler über Bluetooth mit dem Smartphone verbinden. Manche Fitness-Tracker können auch über USB mit den PC verbunden werden.

Diverse Apps und Programme können dann jeden Schritt statistisch visualisieren. Was natürlich Sinn macht, wenn man so ein Schrittzähler für das Fitness-Training einsetzen möchte, dass auch die Pulsfrequenz gemessen wird. Neben der Anzahl der Schritte ist die Pulsmessung ein wichtiger Faktor beim Training. Aber hier ist wichtig das die Pulsmessung zuverlässig ist. Viele billige Geräte messen den Puls am Handgelenk. Diese Messmethode ist nicht so zuverlässig wie die Messung über einen Brustgurt.

Das Aktuell meist Verkaufte Modell bei Amazon ist das endubro i5 plus Fitness Armband, welches einen normalen USB Anschluss verfügt. Mit die besten Bewertungen erhält das wasserdichte Lintelek Fitness-Armband mit Pulsmesser. Beide dieser Schrittzähler kosten um die 30 Euro. Der Marktführer bei den Activity-Trackern ist die Marke Fitbit mit Pulsmesser, Bluetooth, Wecker, Schlafanalyse und vielen anderen Funktionen. Allerdings kosten die Schrittzähler von Fitbit zwischen 120 bis 300 Euro. Für den Preis gibt es bereits ein hochwertigen Polar Pulsmesser mit Schrittzähler und GPS. => alle Modelle & Bewertungen vergleichen

VORSICHT! Unter anderem bei Fitbit kam es bei einige Nutzern zu Hautausschlägen durch das Kunststoff-Armband. Leider sind bisher keine Untersuchungen zu Giftstoffen oder Allergenen in den Fitness-Armbändern bekannt. Grundsätzlich muss man jedoch bei Kunststoff immer von immer von einer Schadstoffbelastung ausgehen. Am besten ist es wenn die Schrittzähler Armbanduhr nicht fest auf der Haut sitzt sondern etwas Luft zwischen Haut und Armband ist. Wer seine Haut über lange Zeit „luftdicht“ mit Plastik umwickelt, muss natürlich mit Hautproblemen rechnen.

3) Schrittzähler, Pulsmesser und GPS

Schrittzähler mit Pulsmesser & GPS von Garmin, POLAR, TomTom

Schrittzähler mit Pulsmesser & GPS von Garmin, POLAR, TomTom (Infos & Bewertungen)

Bei Bergischen Läufen oder beim Wandern ändert sich natürlich die Schrittlänge. Auch wer ab und zu mal auf dem Fahrrad unterwegs ist, wird ein Trainingscomputer mit GPS lieben. So kann ganz automatisch die Schrittlänge für die zurückgelegte Strecke berechnet werden. Da POLAR der Marktführer bei Pulsmessern ist, bietet es sich an eine Pulsuhr mit Schrittzähler und GPS Funktionalität von POLAR zu kaufen.  Bei Billig-Geräten muss man sich fragen wie genau diese messen. Die Firma TomTom kennt man dagegen von GPS-Navigationsgeräten, bei Fitness-Uhren ist die Marke noch nicht so ausgereift. Zumindest schneiden die TomTom Schrittzähler in Kunden-Tests nicht ganz so gut ab wie die von Garmin oder Polar. Garmin bietet mit der Garmin Forerunner 35 GPS-Laufuhr einen von Kunden sehr gut Bewerteten Trainingscomputer fürs Handgelenk. => alle Modelle & Bewertungen vergleichen

Schrittzähler Test Kriterien

Hier einige Test Kriterien, auf Sie beim Kauf eines Pedometer achten sollten:

  • Wie günstig ist der Schrittzähler?
  • Wie viele Funktionen hat der Pedometer? Schritte, Kalorienverbrauch, Distanz, Zeit, Stoppuhr, …?
  • Wie ist die Handhabung des Pedometer? Ist der Schrittzähler einfach zu bedienen?
  • Misst der Schrittzähler genau? Wie hoch ist die Fehler- und Abweichungsquote?
  • Wie groß ist der Pedometer? Passt er in eine Jacken- oder Hosentasche?
  • Ist der Pedometer resistent gegenüber Erschütterungen? Oder werden diese auch als Schritte gezählt?
  • Wie lange können die Trainingsdaten gespeichert werden?
  • Kann der Pedometer an den PC angeschlossen und das Training ausgewertet werden? Per USB, Bluetooth, Wifi?
  • Giftstoffe: Verursachen Materialien Hautreizungen oder Allergische reaktionen?

Welcher Schrittzähler passt zu mir?

Tägliche Aktivität messen: Ein Fitnesstracker ist genau dazu gemacht, die „nicht Sport“ Aktivität zu messen. Motivierend für viele ist die Möglichkeit diese Schrittzähler per Bluetooth mit Apps zu verbinden und dann der Welt mitzuteilen wie oft man mit dem Handgelenk rumgewackelt hat. Wer auch ohne Bluetooth auskommt und die Schritte genau messen möchte, sollte sich ein Schrittzähler zum anstecken besorgen und eventuell an den Schuhen befestigen.

Schrittzähler für Nordic Walking und Wandern: Beim Nordic Walking werden die Handgelenke gut geschüttelt, also kann ein Schrittzähler mit Armband gute Informationen liefern. Optimal ist ein Modell welches mit Brustgurt auch die Herzfrequenz misst. Wer beim Wandern nur wissen möchte wieviel Schritte er getan hat kommt auch mit einem einfachen Pedometer zum Umhängen oder für die Hosentasche aus. GPS Schrittzähler können in Großstädten und Bergen Probleme mit dem Signal bekommen. Sonst können Sie jedoch für den ein oder anderen Daten-Junkie spannende Infos bieten.

Pedometer zum Joggen: Beim Joggen sollte man auf jeden Fall auf den Puls achten. Also macht fast nur ein Modell mit gutem Pulsmesser Sinn. Modelle die mit Brustgurt arbeiten sind hier meist genauer als Pulsuhren die die Herzfrequenz am Handgelenk messen. Besonders für Läufer ist es interessant zu wissen wie weit sie gelaufen sind. Ein Schrittzähler-Pulsmesser-Armband mit GPS macht hier also Sinn. Zudem kann man das Training dadurch besser steuern und Trainingserfolge besser verfolgen.

Schrittmesser zum Schwimmen: Wer regelmäßig Kraul- oder Butterfly-Schwimmen geht, kann auch einen wasserdichten Armband-Schrittmesser benutzen um zu messen wie viele Kraulschläge man gemacht hat. Die Distanz lässt sich ja hierbei einfach über die Becken Länge messen. Beim Brustschwimmen wird der Schrittzähler kaum hilfreich sein, außer er misst auch die Pulsfrequenz.

Tritt-Messer zum Radfahren: Nun, ok, beim Radfahren macht man keine Schritte sondern Tritte. Aber je nachdem man den Schrittzähler anbringt, können diese auch gemessen werden. Der Punkt ist jedoch viel mehr, dass wer auch regelmäßig radelt, ein Trainingscomputer kaufen sollte der auch beim Fahrradfahren nutzbar ist. Ein Sport-Armband mit Pulsmesser und eventuell GPS macht also Sinn. Selbst wenn die Schritte nicht gemessen wird kann die Herzfrequenz und die Distanz über die Fitness-Intensität informieren.

Schrittzähler Hersteller

Bei den Schrittzähler Kundenbewertungen wurden auch die Hersteller unter die Lupe genommen. Der beste und bekannteste Pedometer Hersteller ist Omron. Omron hat ein breites Angebot an verschiedenen Schrittzähler Modellen und überzeugt vor allem durch seine „Omron Health Management Software“, die es ermöglicht, dass die Laufleistung und die Körperreaktionen beim Training am PC analysiert werden können. So kann man sein eigenes Gesundheitsprofil erstellen.

★★★★★  alle Schrittzähler Modelle & Bewertungen vergleichen  ★★★★★