Six Pack wie ein Gorilla

Bei der Suche nach neuen Trainingsmöglichkeiten und Trainingsgrundlagen bin ich bei Gorilla Sports auf eine coole Infografik gestoßen die einfach erklärt wie man zu einem richtigen Waschbrettbauch kommt. Ich kann nicht allen Angaben zustimmen aber insgesamt ist das eine super Übersicht. Hier erst mal das Bild und danach meine Kritikpunkte.

Muskeltraining

Was ich ein witzig finde ist, dass das Bild für „fast food“ eher ausschaut wie ein Grillhühnchen. Glaub normalerweise ist das Zeichen für Fastfood ein Hamburger. Worüber man erst mal etwas überlegen muss ist das statt „Core“ von „Kern“ die Rede ist. Ich glaube es wäre einfacher es bei „Core“ zu lassen. Auf Deutsch richtig wäre wohl die Sprache von „Rumpfmuskulatur“ was aber nicht so cool klingt.

Sehr seltsam finde ich, dass man angeblich nach dem Training nichts essen darf. Bisher kenne ich keinen Trainer Weltweit der so ein Tipp gibt. Alle Trainer weisen speziell darauf hin das besonders in der ersten Stunde nach einem guten Krafttraining Nährstoffe aufgenommen werden sollten.

Insgesamt finde ich das Bild eine tolle Sache in einem Dschungel voller guter Ratschläge in Textform. Danke an das Team von Gorilla Sports.